Logo Theaterverein Goetzens



  

1Der Kräuterblasi

Aufführungszeitraum: 1986

Inhalt:

Der Kräuterdoktor Blasi ist von Beruf Holzknecht, hat aber das Arbeiten nicht gerade erfunden. So kommt er auch in Konflikt mit seiner Frau Finni, die gern ein besseres Leben führen möchte. Von nichts aber kommt nichts, umso mehr ärgert es die Finni, dass ihr Mann für die verschiedenen Kräutlein, die er sammelt und von deren Heilkraft er einiges versteht, nichts verlangt. Finni möchte Geld in der Kassa sehen.

Zusammen mit dem Gemeindeschreiber Ignaz will sie darum ihren Mann dazu bringen, ein von seinen Patienten honorierten Kräuterdoktor zu werden. Der Blasi, eigensinnig und dickköpfig, mag nicht. Doch ihm sitzt der Schalk recht tief im Nacken und so zieht er, wie seine Frau und der Gemeindeschreiber es wollen, einen Kurbetrieb auf. 

Aber nicht um Geld zu scheffeln, sondern um eine heilsame Kur für seine eigene Frau zu arrangieren. Diese „Kur“ gelingt, denn Finni bekommt plötzlich Angst, dass sie ihren Balsi an die Reizende, junge Sprechstundenhilfe Gretl verliert. Gerne stimmt sie deshalb ihrem Blasi zu, al er ihr vorschlägt, das bescheidene, aber doch glücke Leben mit ihm wieder aufzunehmen.

Das Stück ist sehr amüsant und bietet viele Szenen, bei denen man herrlich lachen kann. Seinen Höhepunkt erreich es jedoch, wenn Finni, Rosl und der Gemeindeschreiber Ignaz den Kurbetrieb des Kräuter-Blasi „ausprobieren“ und Ignaz Kneippsche Fußbäder in einem Wasserschaff nimmt. Wer also einmal richtig lachen möchte, für den ist der „Kurbetrieb beim Kräuterblasi“ die richtige Kur!

Mitwirkende:  
   
Blasi Payr Karl
Finni Volderauer Andrea
Ignaz Kindl Hubert
Rosl Singer Maria
Wendelin Gruber Mayr Ernst
Benedikt Abentung Harald
Amalie  Hofer Waltraud
Gretl  Fill Maria
   
Soffleuse Mair Veronika
Spielleiterin Hornsteiner Brigitte
Bühnenbau und Beleuchtung  Haller Alois, Knoflach Andreas,Hörhager Franz, Eder Hans und Reinalter Karl

Programmheft:

  

 Bilder:

 




Copyright 1985 - 2010 Theaterverein Götzens